Mark wer? · Veröffentlichungen · Weltempfänger · Newsletter · Impressum ·
Mark Read
Mark Read

Der Sommer geht - neue Texte kommen

Mit dem Sommer geht es zu Ende. Er liegt im Sterben. Mag er sich die letzten Tage auch noch einmal auf wunderbare Weise aufgebäumt haben, seine Zeit ist abgelaufen. Das weiß er auch, und es ist vermutlich völlig in Ordnung für ihn. Ist es doch ausgemachte Sache, dass er nächstes Jahr wieder kommt, dann hoffentlich in stabilerer Verfassung als dieses Jahr.

Für mich bedeutet das Ableben des Sommers, dass meine unproduktive Zeit ebenfalls zu Ende geht. Denn das schöne Wetter hat mich schon seit jeher verlässlich am konstanten Arbeiten gehindert. Das war dieses Jahr nicht anders. Ich bin ein aushäusiger Mensch, bei Sonnenschein zieht es mich geradezu magisch nach draußen, zum Spazieren, Flanieren, Radfahren, an die Isar, vor ein Café, zum Wedekindplatz, in den Englischen Garten, auf den Fröttmaninger Berg, ans Meer, in fremde Städte, nach Süden, irgendwo hin. Klar habe ich meist ein Büchlein dabei, in das ich ab und an auch etwas notiere. Doch konzentriert und über einen längeren Zeitraum schreiben kann ich dann doch eher, wenn das Wetter mich nicht nach draußen lockt.

Also wird es jetzt gewissermaßen wieder ernst bei mir. Ich habe verschiedene Projekte im Auge, die ich angehen will. Unter anderem eine konkrete Idee für einen längeren Text, der es durchaus zum Roman schaffen könnte. Dann schwirrt da die Idee herum, die kürzeren Erzählungen, die ich dieses Jahr niedergeschrieben und zum Teil bei Bookrix veröffentlicht habe, als Sammelband herauszubringen. Also einen Nachfolger zu "Zufällige Bekanntschaften" zu erschaffen, das kürzlich ein Jahr alt wurde.

"Zwei Leben" - neues eBook bald erhältlich

Eine dieser angesprochenen Erzählungen wird in den nächsten Tagen einzeln als eBook in diversen Stores erscheinen. Ich habe sie im vergangenen Winter geschrieben. "Zwei Leben" spielt sowohl im ländlichen Portugal als auch in Deutschland und handelt vom plötzlichen Verschwinden einer unscheinbaren, alten Frau. Ihr Enkel macht sich auf die Suche nach ihr und findet am Ende gleich zwei Menschen. Mehr wird nicht verraten.

(Update, 3.10.2016: Mittlerweile ist "Zwei Leben" erschienen! - Mehr Infos hier)

Zwei Leben

Sobald der Herbst alle Erinnerungen an entspannte Sonnentage im Park endgültig unter seinem Blätterkleid begräbt, werde ich mich hier wieder regelmäßiger melden. Und es wird neue Texte geben, neue "Weltempfänger"-Folgen, neue Gedanken. Bis dahin - genießt die letzten schönen Tage. Sie gehen ja doch zu schnell vorbei.